Evaluation

Der Begriff Evaluation wird in Literatur und Praxis für Aktivitäten auf verschiedenen Ebenen und mit unterschiedlichem Fokus verwendet. Gemäss DEZA/OECD Glossar bezeichnet der Begriff Evaluation eine systematische und objektive Beurteilung eines Projekts, einschliesslich dessen Konzept, Umsetzung und Ergebnisse. Mit einer Evaluation sollen Relevanz, Erreichen von Entwicklungszielen, Effektivität (Wirksamkeit), Impact und Nachhaltigkeit beurteilt werden.

Wirkungsmessung im Sinne dieses Leitfadens bezeichnet insbesondere die Erfassung und Beurteilung der Effektivität (Wirksamkeit) eines Projekts. Wirkungsmessung kann also Teil einer umfassenden Evaluation sein. Wirkungsmessung kann aber auch alleinstehend oder ins allgemeine Projektmanagement integriert durchgeführt werden.

Planung und Evaluation auf 3 Ebenen: eine Illustration

Bildquelle: DEZA

Effizienz

Ein Mass dafür, wie sparsam Ressourcen/Inputs (Finanzmittel, Fachwissen, Zeit usw.) in Ergebnisse umgewandelt werden.
Quelle: OECD/DAC

Effektivität

Ausmass, in dem die Ziele einer Entwicklungsmassnahme unter Berücksichtigung ihrer relativen Bedeutung erreicht worden sind oder voraussichtlich erreicht werden.
Quelle: OECD/DAC

Relevanz

Ausmass, in dem die Ziele einer Entwicklungsmassnahme mit den Bedürfnissen der Begünstigten, den Anforderungen eines Landes, den globalen Prioritäten und den Politiken der Partner und Geber im Einklang stehen.
Quelle: OECD/DAC