Übergeordnete Ziele

Die Planung von Projekten muss auf übergeordnete Ziele inner- und ausserhalb der Organisation abgestimmt sein. Die Grundsätze der internationalen Entwicklungszusammenarbeit, die in den Poverty Reduction Strategy Papers festgehaltenen Bestrebungen der Projektländer und die Strategien der Geldgeber (Donor Strategie) müssen ebenso beachtet werden wie das Zielsystem der NGO selbst. Einzelne Projekte müssen also auch in die Länder- und Themenstrategien der Organisation integriert werden. Diese wiederum sind auf die strategischen Schwerpunkte, das Leitbild und den Zweck der Organisation abgestimmt und werden mittel- bis langfristig überprüft und weiterentwickelt. Wirkungsorientierte Planung von Projekten heisst also auch, Aktivitäten und Ziele mit anderen Akteuren zu harmonisieren und auf die eigenen Bestrebungen der Partner(länder) auszurichten.

Der Zewo-Leitfaden zur Wirkungsmessung setzt auf der Ebene von Projekten und Programmen an. Er zeigt, wie die Wirkung einzelner Projekte und Programme bei den Zielgruppen gemessen werden kann und wie der Beitrag zu den übergeordneten Zielen erfasst wird.